Remaster vs Remake

Remaster vs Remake

Die ersten Patches sind draussen. Der Regen sieht in einigen Versionen nicht mehr ganz so schlimm aus und langsam aber sicher kommt wieder ein wenig Qualität in die GTA Definitive Edition rein.

Falls ihr es nicht mitbekommen habt: Der Launch der GTA Definitive Edition war ein komplettes Desaster. Cutscenes gingen nicht, Regen war so krass, dass man nix mehr sehen konnte und Audio war völlig miserabel ausbalanciert. Das waren übrigens die kleinsten Fehler, die dieser Release mit sich brachte.

Aber: Es wird. Langsam, aber sicher.

Es müssen aber Missverständnisse beseitigt werden

In Youtube-Kommentaren und unter vielen Meldungen zu GTA Definitive Edition wird kommentiert, dass Tommy nun schwimmen können soll und CJ doch bitte auf Leitern klettern soll. Außerdem wollen die Leute, dass die Physik in den Spielen verbessert wird. Das wird niemals passieren.

Warum können Claude und Tommy nicht schwimmen?

Es ist unmöglich, die Hauptfiguren mit neuen Fähigkeiten auszustatten oder so etwas, wie eine richtige Physik in diese Spiele einzubauen. Dafür gibt es einen einzigen Grund: Spielbarkeit

In dem Moment, in dem die Figuren mehr können, macht GTA überhaupt keinen Sinn mehr, weil das Missionsdesign darauf ausgelegt ist, dass die Figuren bestimmte Dinge eben nicht können. Man merkt allein schon beim Zielen mit der Maus, dass das viel, viel einfacher ist, als zu damaligen Zeiten. Ballereien sind in der Definitive Edition tatsächlich schon fast viel zu einfach.

Wenn Claude oder Tommy jetzt schwimmen könnten, wäre so manche Mission gar nicht mehr gefährlich.

Remaster

Du kriegt schon das alte Spiel und Unreal wurde halt als neue Engine verwendet, weil die am portabelsten erschien. Das heißt eben, dass du nichts neues erwarten kannst. Darüber muss man sich im Klaren sein.


Dir gefällt, was du liest? Dann lass mir doch eine Spende da :) Paypal

Tags: rockstar gta gaming
Kategorie: gaming
© 2021 Marcel Schindler - Impressum