Wie man Filmmusik macht - Streicher

[Junkie XL](https://de.wikipedia.org/wiki/JunkieXL), der zum Beispiel auch für die Musik von Alita: Battle Angel oder auch Deadpool verantwortlich ist, hat hier eine interessante Reihe von Videos veröffentlicht. Hier lernt man in 30 Minuten, wie man für Streicher die Melodien optimiert. Was dieses Video auszeichnet ist, dass er wirklich direkt erklärt, was er da macht und wieso er das so macht. Weiter

Influencer ohne Zuckerberg

## Unternehmen geben Geld für Influencer aus Weiter

Live-DJ-Set von mir kommt schon bald

Bis 2010 war ich DJ und habe teilweise sogar vor hunderten von Leuten gespielt. Irgendwie ist meine DJ-Karriere dann aber im Sande verlaufen und ich habe das bleiben lassen. Ich werde das aber zukünftig wohl wieder aufleben lassen, weil ich da echt Bock drauf habe. Weiter

Computermusik hat keine Seele

Leute, die Sequencer und DAWs benutzen, werden von richtigen Musikern immer mitleidig angesehen. Die Computermusiker sind nicht in der Lage, ein Instrument zu spielen. Echte Musiker spielen Gitarre oder Flöte. Leute, die Reaper, Renoise, Cubase oder Ableton benutzen, sind in deren Augen keine Musiker. Aber wir sind uns alle einig, dass Björk eine Musikerin ist. Sie ist eine sehr talentierte Sängerin und manche Songs sind echte Hits, während andere Songs echt seltsame Tonkonstruktionen sind. Björk hat übrigens eine ganz eigene Meinung zum Thema Computermusik: Weiter

Die besten kostenlosen DAWs der Welt

Musik produzieren ist heute relativ günstig. Während man früher hunderte von Euros für Keyboards, Computer und eben auch die digital Audio Workstation ausgeben musste, kriegt man das Keyboard mittlerweile für 50 Euro und der handelsübliche Laptop ist mittlerweile auch so erschwinglich geworden, dass der Entschluss, Musik zu machen, kaum noch am Geld scheitert. Welche DAW ist kostenlos und dabei auch noch super gut? Das lernst du in diesem Beitrag Weiter

Acht Minuten und Sechsundvierzig Sekunden - Dave Chappelle

Die Polizei wurde gerufen, als ein Mann namens George Floyd mit einem gefälschten Zwanziger bezahlt hatte. Der Mann hat sich nicht großartig gewehrt, doch die Polizei ging unverhältnismäßig brutal gegen den Afroamerikaner vor. Der Polizist Derek Chauvin drückte den kooperativen Mann mit dem Knie runter und nahm das Knie auch dann nicht herunter, als George immer wieder „I can't breathe“ sagte. Selbst als Floyd das Bewusstsein verloren hat, hat der Cop weiter mit seinem vollen Gewicht auf den Hals des Mannes gedrückt. Der Mord selbst wurde gefilmt und Leute, die eingreifen wollten, wurden von den anderen Polizisten bedroht und weggescheucht. Weiter

Weiss ist Normal und da liegt der Fehler

Ich bin 1978 in einer mittelgroßen Stadt in Deutschland geboren. Ich habe eine helle Haut, meine Eltern haben eine helle Haut und ich bin das, was man einen „deutschen Staatsbürger“ nennt. Wenn ich irgendwo etwas möchte, ein Darlehen, einen Mietvertrag oder einfach nur mal kurz meinen Rucksatz an der Kasse ablegen möchte, weil ich was vergessen habe, dann fragt da keiner groß nach. Wenn ich gefragt werde, wo ich her komme, dann reicht die Auskunft: „Oldenburg“. Ich muss nicht auf „woher kommst du ursprünglich?“ antworten. „Oldenburg“ reicht. Normalerweise will auch keiner wissen, wo meine Eltern herkommen. Da ist klar, dass es Deutschland ist. Das würde mich auch tierisch nerven, wenn ich meine ganze Ahnenreihe aufzählen müsste. Weiter

Ein Bigfoot bzw Sasquatch spielt Daft Punk

Ich finde, dass es mehr solcher Videos geben sollte. Weiter

DJs ohne Musik - das lustigste DJ-Video ever

Ich bin ja selbst DJ und tatsächlich arbeite ich gerade daran, endlich mal wieder ein Liveset zu machen. Ja, LIVE! Aber das hier muss erst einmal reichen. Weiter

Endlich mal wieder ein neuer Song

Seit fast 10 Jahren habe ich kein komplettes Lied mehr gemacht. Das Ding hier geht zwar auch nur 2:50 Minuten, aber immerhin hat es mal wieder Ähnlichkeit mit einem Lied. Weiter

Aluhut und Wissenschaft

Vor einem Jahr saßen wir alle gemeinsam im Park und badeten in der Sonne. Wir genossen es, beim Feiern die Leute zu umarmen und wenn wir einen im Tee hatten, hatten wir auch nie ein Problem damit, aus der gleichen Schnapsflasche zu trinken. Weiter

Meine Soundcloud-Homeoffice-Playlist

Dies ist meine Spotify-Playlist zum Arbeiten. Ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber ich stehe auf diese Songs. Weiter