Mein Hund, mein Linux und mein Leben

Noch vor ein paar Wochen stand hier, dass ich mit trancefish.de nicht mehr weiter machen will. Tatsächlich gibt es diese Zweifel noch immer, aber diese Seiten sind seit 2004 online und ich möchte vermeiden, dass die Arbeit all dieser Jahre verloren geht. Ich habe gedacht, dass es vielleicht an der Software liegt, warum mir diese Motivation fehlt. Ich habe Wordpress ausprobiert, ich habe versucht, meine Seite mit Symfony oder auch Laravel neu zu erstellen. Doch ich lernte auf die harte Tour, dass es nicht an der verwendeten Technik liegt. Es liegt daran, dass ich Inhalte benötige, die ich für mich als sinnvoll erachte und die vielleicht auch für euch spannend sein könnten.

Bloggen ist für mich Therapie, also werde ich versuchen, meine Therapie ernster zu nehmen. Das erreiche ich nur, wenn ich mir selbst auferlege, dass ich konsequent über Sachen zu schreiben, die thematisch passen. Sehen wir Trancefish.de als Experiment für mich selbst. Ich werde nun also ein wenig über mein Leben schreiben. Meine Reise in ein selbstbewussteres Ich. Ich werde über meinen Hund schreiben. Und ich werde weiter wertvolle Tipps zum Thema Linux geben.


Mein Roman

Mein Roman

Aufmerksame Leser haben mitbekommen, dass ich seit einiger Zeit einen Roman schreibe, der in Oldenburg spielt und dessen Handlung sich mit einem Arzt befasst, der unnötige Operationen an seinen Opfern durchführt, um diese wie Figuren aus anderen Horror-Romanen aussehen zu lassen.

Wieso CEOs der grossen Firmen so erfolgreich sind - Verhaltensweisen abgucken

Wieso CEOs der grossen Firmen so erfolgreich sind - Verhaltensweisen abgucken

Die CEOs dieser Welt namens Gates, Jobs, Bezos oder auch Branson sind superreich, wirken allesamt trotz ihrer vielen Arbeit aber extrem ausgeglichen. Wenn ich mich selbst betrachte, bin ich bei weniger persönlichem Druck oft viel kaputter und vor allem viel gereizter als einer von diesen Typen. Da muss man mal in sich gehen und überprüfen, was die CEOs anders machen, als ich.

Ready Player One  - wie weit sind wir von der OASIS wirklich entfernt

Ready Player One - wie weit sind wir von der OASIS wirklich entfernt

Das Buch Ready Player One von Ernest Cline zählt seit einiger Zeit zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Das Review dazu könnt ihr hier nachlesen. Vielleicht habt ihr auch „nur“ den Film gesehen, der dem Buch nicht ganz gerecht wird. Dennoch ist die Verfilmung von Steven Spielberg der beste Kompromiss, den man bei dem Buch von Ernie Cline machen konnte. Spoiler: Im Buch wird die komplette Handlung von „Ritter der Kokosnuss“ nachgespielt. In einem Film wäre dies und diverse andere Rätsel einfach nicht vernünftig und spannend umsetzbar. Aber heute geht es mir nicht um die Literaturverfilmung oder um das Buch selbst. Heute geht es mir darum, ob wir bereits jetzt eine virtuelle Welt, wie die OASIS aus dem Buch nachbilden könnten und ob so ein Spiel funktionieren würde.

Ziele aufschreiben - meine Ziele fuer 2019

Ziele aufschreiben - meine Ziele fuer 2019

Inspiriert durch den Developer-Blog von Marcel Henning möchte ich auch meine Ziele für das Jahr 2019 aufschreiben. Ich bin nämlich der Meinung, dass man seine Ziele formulieren und aufschreiben muss, um sich einen Weg zu ebnen, dem man folgen möchte. Ziele sollten umreissen, was man im nächsten Jahr erreichen möchte, dabei ist der Weg dahin gar nicht zu beachten. Ziele sollten natürlich auch realistisch sein. Probieren wir es doch einfach mal aus. 😆

Ernest Cline - Ready Player One

Ernest Cline - Ready Player One

Im Jahr 2044 hat die reale Welt für Wade Watts nicht mehr viel zu bieten. Daher flieht er - wie die meisten Menschen - in das virtuelle Utopia von OASIS. Hier kann man leben, spielen und sich verlieben, ohne von der bedrückenden Realität abgelenkt zu werden. Da entdeckt Wade in einem Online-Game den ersten Hinweis auf einen unsagbar wertvollen Schatz, den der verstorbene Schöpfer von OASIS in seiner Cyber-Welt versteckt hat. Plötzlich ist Wade eine Berühmtheit, aber er gerät auch in das Visier eines Killerkommandos - in OASIS und in der Realität. Wade weiß, dass er diese mörderische Hetzjagd nur überleben kann, wenn er das Spiel bis zu seinem ungewissen Ende spielt!

Eure Meinung interessiert Hollywood nicht

Eure Meinung interessiert Hollywood nicht

Wenn du nicht gerade unter einem Stein gelebt hast, hast du vielleicht mitbekommen, dass Disney und Netflix zukünftig getrennte Wege gehen werden. Disney möchte sein eigenes Streaming-Portal aufsetzen und so das Marvel Cinematic Universe, Star Wars und alles von Pixar aus Netflix entfernen lassen. Bei den Serien hat das ja schon relativ umfangreich funktioniert. Daredevil und Co. werden nach den laufenden Staffeln nicht fortgesetzt. Da Netflix ja grundsätzlich keine Benutzerstatistiken veröffentlicht, ist es schwer zu sagen, wie oft diese Dinger überhaupt geguckt wurden.

Diese Website nutzt Cookies. Inder Datenschutzerklärung steht, was mit deinen Daten hier passiert… Hab ich verstanden