Header

NEU im Blog:

Es ist halt unglaublich warm

Neulich bei der Polizeikontrolle

Der Zweck der Existenz

Über den Zweck der Existenz habe ich dank meines Freundes Shadowelf ja bereits einmal geschrieben. Damals war ich in einer depressiven Phase. Ich weiß nicht, ob diese Phase noch immer anhält. Aber ich habe noch einmal lange über meinen ZDE nachgedacht. Der Zweck der Existenz basiert auf den Büchern von John Strelecky. In diesen „Lebenshilfe-Beratern“ wird darüber gesprochen, wie man sich die Fragen nach dem „Warum bin ich hier“ beantwortet.

Kann Linux dein Windows komplett ersetzen

Immer wieder taucht die Frage auf, ob Linux ein Windows ersetzen könnte und immer wieder sind begeisterte Linuxenthusiasten vorne mit dabei, wenn es darum geht, das zu bestätigen. Die Argumente für die Hardcore-Linuxfans sind immer die selben: Linux hat mittlerweile eine gute GUI, Linux ist viel stabiler als Windows und Linux kann alles, was dein doofes Windows auch kann. Der Linux-Fanboy in mir möchte dies alles bestätigen, doch ich werde in diesem Post versuchen, möglichst objektiv zu sein und leider werde ich ein paar Legenden entzaubern müssen.

Arch installieren in supereinfach

Hinweis: Die hier beschriebene Installationsmethode ballert dir ein Arch auf deinen Rechner und löscht ALLE vorher vorhandenen Betriebssysteme.

Warum es fatal ist auf Klarnamen zu bestehen

Unser aller Lieblingspartei, die CDU, wühlt mal wieder in der Kiste sinnloser Anfragen herum und schlägt vor, dass wir alle doch bitte Klarnamen benutzen mögen. Annegret Kramp-Karrenbauer ist nicht nur mit einem Klarnamen gesegnet, den wir alle abkürzen, weil wir ihn nicht aussprechen wollen. AKK will "wissen, wer hinter diesen Kommentaren steckt". Die Politikerin glaubt, dass eine De-Anonymisierung eine bessere Diskussionskultur fördert und sie glaubt, dass die Menschen ohne Pseudonym ja nicht mehr Hetze und Häme verbreiten würden. Jeder, der Ende der 80er Jahre und Anfang der 90er Jahre im Usenet und auf Mailboxen unterwegs war, weiß das Gegenteil. Wir hatten in unseren Newsgruppen strenge Netiquetten und auch wir haben diese Netiquetten weitestgehend "interpretiert", was hier tatsächlich als "ignoriert" zu verstehen ist. Die Kernfrage ist ja auch, ab wann man beleidigt und ab wann man sich beleidigt fühlt. Oft genug wurde gerade in Linux-Usergruppen nach einer Funktion gefragt und derjenige verbal hingerichtet, weil er vorher nicht die entsprechende manpage gelesen hat. RTFM kommt ja nicht von ungefähr.

Ein Hund veraendert dein Leben

Irgendwann letztes Jahr zeigte mir meine Frau ein Video auf Facebook. Zu sehen war ein völlig überdrehtes, beklopptes, haariges Wesen. Ein Hund. Ein stinkendes, bellendes Monster. Ein schwarzer, gruselig aussehender Hund. Ich hatte zu der Zeit Angst vor Hunden. Ich hatte wirklich viel Angst vor Hunden. Meine Frau saß da und schaute verliebt dieses derwischartige Wuselviech an und sagte zu mir: „Den will ich haben!“ Ich weiß nicht, was mich geritten hat, aber meine stumpfe Antwort war nur: „Okay, hol den doch!“ Wir waren ab diesem Moment auf einer Reise. Wir sollten Hundebesitzer werden. Ich war als Kind zwar irgendwie ein Hundebesitzer, ich habe den Hund meiner Eltern aber wirklich nur toleriert und jedesmal gehasst, wenn er gebellt hat oder wenn er mich nur angeschaut hat. Streicheleinheiten für den Hund meiner Eltern, César, gab es selten von mir. Meine Frau ist mit ihrem Jesse groß geworden und sie hat Jesse geliebt.

Laravel - das einfachste Tutorial der Welt - Teil 1

Laravel ist der heiße Scheiss in der PHP-Webentwicklung. Man kann mit diesem MVC-Framework innerhalb von Stunden eine komplette, hübsche, sichere, funktionale Website aufsetzen und muss sich nicht mehr um Logins, SQL, Javascript-Minimierung und den ganzen anderen Kleinkram bei der Webentwicklung kümmern. Laravel als Framework nimmt einem jede Menge unangenehmer Arbeiten ab. Dieses kleine Tutorial zeigt dir, wie du in Laravel einen einfachen Terminkalender erstellst.

404 an jeder Stelle

Argh! WARUM!? Ich denke, dies ist so ziemlich die Reaktion, die Du hast, wenn du meine Seite aufrufst. Wenn du von Google kommst, wunderst Du dich, warum hier absolut alles kaputt ist und überall nur Fehler sind. Überall 404-Seiten.

Warum man mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren sollte und warum vielleicht nicht

Seit April fahre ich jeden Tag 9.6 km Fahrrad zur Arbeit und weitere 9.6 km abends wieder nach Hause. Seitdem ich wieder Fahrrad fahre, hat sich einiges geändert und ich werde dir nun erklären, warum es einfach geiler ist, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren.

Erfolgreich bloggen - nervt mich nicht

Wenn man die üblichen Google-Suchläufe durchführt und nach „bloggen“ oder sogar „erfolgreich bloggen“ sucht, landet man immer wieder auf Blogs von irgendwelchen Motivations-Trainern, die einem irgendwelche Successfull-Blogging-Roadmap-Pläne oder SEO-Strategien um die Ohren hauen wollen. Die esoterischen Blogger schwafeln dir etwas von „die Leser beglücken“ vor und wieder andere Blog erzählen dir, dass man sich selbst komplett aufgeben sollte und nur noch über, beispielsweise, Beautyprodukte schreiben soll.

Tlog5 aka Larablog

Das hier ist mit Abstand der größte Relaunch, den trancefish.de jemals hatte. Ich habe mich endgültig von meinem alten Quellcode namens tlog verabschiedet und sogar beim github-repo darauf hingewiesen, dass der ganze Schmonz eingestampft wird. Es ist schade, weil halt viel Arbeit in dem System steckte, aber wir müssen uns nichts vormachen: Ich alleine kann einfach kein Framework reissen, daher ist es wichtig, sich jemanden zu suchen, der das kann.

Es ist total wichtig mit dem Hund wie mit einem Baby zu reden

Es ist nun wissenschaftlich belegt, dass man mit Hunden reden muss, als wäre man irgendwie bescheuert oder als wäre der Hund ziemlich dämlich. Was wir Hundebesitzer schon längst vermutet haben, ist nun tatsächlich untersucht worden. Wenn wir „werisseingudderjunge?! DUUUbissseinguterJunge“ sagen und dabei unsere Stimme fast schon lächerlich hochpitchen, findet unser Hund das total gut. Das ergab eine Untersuchung der Universität von York, die hier nachzulesen ist.

Hund ist Hund - und Hund ist nicht Mensch

Zuerst mal muss man überlegen, was dein Hund eigentlich von dir will. Ein Hund liebt gutes Essen. Für ein Leckerli setzt der Hund sich vor dich hin, obwohl er da keinen Sinn drin sieht. Für ein Leckerli läuft der Hund hinter dir her.

VST-Plugins unter Linux nutzen

Im Studio nutzen die meisten Musiker Windows oder OSX. In der Regel liegt das daran, dass die bekanntesten Digital Audio Workstations unter diesen beiden Betriebssystemen nativ laufen. Doch auch Linuxer können mittlerweile Bitwig Studio, Renoise, Ardour oder LMMS benutzen. Diese Programme stehen den bekannten Lösungen nichts nach: LMMS richtet sich an Leute, die von FLStudio kommen, Bitwig hat viele Ähnlichkeiten zu Ableton und Ardour erinnert ein wenig an Cubase. Die Musikprogramme sind also vorhanden. Dennoch machen viele Musikproduzenten einen Bogen um Linux, obwohl das Betriebssystem nachweislich sehr stabil läuft und gerade im Echtzeit-Recording seine Stärken ausspielt.

Typisch Norddeutsch

Der Norden. Unendliche Weiten.Wir schreiben das Jahr 2019. Und dies ist nicht die Enterprise. Ich habe vor ein paar Tagen einen Tweet über das typische Norddeutschland zum Besten gegeben:

Die CDU - der verwirrte Haufen

Die Wahlen sind nun Vergangenheit und Frau Kramp-Karrenbauer hat sich dank Statements wie diesem hier ordentlich in die Nesseln gesetzt:

Warum ich es doof finde wenn Kinder programmieren

„Computerkurse für Kinder. Tablets überall. Kinder sollen lernen, mit dem Computer umzugehen. Soziale Medien und Medienkompetenz sollen vermittelt werden. Kinder sollen wissen, wie das Netz funktioniert. Kinder wachsen mit IT auf, also müssen sie das beherrschen!“

IT für Kinder ist total überbewertet

Die Computer in den meisten Schulen sind relativ aktuelle Workstations, mit denen man mehr als nur ein wenig surfen kann. Es läuft in der Regel ein aktuelles Windows auf den Dingern. PC-Unterricht beschränkt sich in Schulen aber darauf, dass die Kids bestimmte Dinge einfach nur googeln sollen. Danach wird Microsoft Word gestartet und die gesammelten Suchergebnisse werden in einen Bericht geschrieben, der dann eventuell sogar ausgedruckt wird. Vielleicht ist meine Erfahrung auch subjektiv, aber Digital-Unterricht an Schulen sieht meiner Meinung nach genau so aus. Man macht die einfachste aller PC-Aufgaben und nennt das dann Digitalisierung.Es könnte jetzt ein wenig in die Richtung „früher war alles besser“ gehen, daher bitte ich um Nachsicht und falls du das eh nicht lesen willst, kannst du auch hier aufhören.

Was bedeutet Artikel 13 eigentlich für Blogger

Das EU-Parlament macht ja häufiger nur Quatsch. Meine persönliche Theorie ist ja auch, dass in das EU-Parlament die Leute aus den Länderparteien verfrachtet werden, damit sie keinen Quatsch in Deutschland und Co aushecken. Aber jetzt läuft es ja darauf hinaus, dass die Entscheidungen des EU-Parlamentes wichtiger werden. So ist es mit der albernen DSGVO geschehen und so wird es auch mit Artikel 11 und Artikel 13 bzgl. des Urheberrechtes geschehen.

Fake-Profil entschlüsseln

Fakes in sozialen Netzwerken sind leider allgegenwärtig. Das musste leider auch Denise Fritsch lernen, denn sie und auch viele andere Blogger wie Sascha Pallenberg oder auch Kai Thrun haben jahrelang die Postings und Tweets eines Fakes für bare Münze genommen. Dabei sind diese Leute absolut nicht neu im Netz und  wissen normalerweise, woran man Fakes erkennen kann. Doch das Fake aus Denise's Geschichte hat sich wirklich eine komplette Lebensgeschichte ausgedacht, inklusive eines gefakten Freundeskreises, gefakten Adressen und vieles mehr. Den Artikel von Denise solltest Du also unbedingt noch lesen.

Ist es richtig, eine Spaßpartei zu wählen

Es ist kaum ein Geheimnis, dass ich Wähler der PARTEI bin. Es ist auch kein Geheimnis, dass man als Wähler dieser "Spaßpartei" immer wieder gefragt wird, ob man Politik nicht ernst nähme und seine Stimme an diesen Kasperleverein verschenkt.

Meine Bucketlist

Eine Bucketlist ist eine Liste von Dingen, die man im Leben mal erlebt haben will. Oder eine Liste von Reisezielen, die man erreicht haben will. Oder eine Liste von Zielen, die man im Leben erreicht haben will. Der Begriff „Bucket List“ basiert auf der englischsprachigen Formulierung „to kick the Bucket“ und diese Formulierung heißt nichts anderes als „den Löffel abgeben“. Eine Bucketlist ist also ein Fahrplan, den man befolgt, bevor man ins Grab springt.

Was bist du bereit für deine Ziele zu opfern

Lifestyleratgeber sind super. Sie geben dir immer wieder Tipps, reich wie Zuckerberg oder cool wie Branson zu werden. Sie stellen dir Todo-Listen vor. Sie sagen dir, wie du über „Getting Things Done“ deinen Arbeitsablauf planst und wie du irgendwann auch so berühmt wirst, wie Avicii oder Jack Nicholson. Doch wenn das wirklich alles funktionieren würde, was diese Leute so schreiben, warum sind diese Leute dann nicht selbst berühmt?

Die 80er hatten einfach die besten Kinderfilme

Ich gehe in diesem Posting auf die besten Filme ein, die man auf jeden Fall auch mit seinen Kindern zusammen gucken sollte. Dabei beschränke ich mich auf die Zeit, als Kinder als Helden im Kino noch echten Gefahren ausgesetzt waren und man als kindlicher und jugendlicher Zuschauer noch richtig mitgefiebert hat. Wenn ihr weitere Musterbeispiele für tolle 80er-Filme für Kinder findet, lasst es mich wissen. Hinweis: Meine Kinder haben das Glück (oder Pech) mit mir als Filmgeek durchaus auch mal heftigeres Zeugs zu gucken.