Musik - wo bist du nur hin

Ich liebe es, Songs zu schreiben. Ich habe mittlerweile ein Equipment um mich herum aufgebaut, das sich vor einem professionellen Tonstudio nicht mehr verstecken muss. Masterkeyboard, Audiointerface, jede Menge lizensierte Plugins und die Auswahl zwischen diversen DAWs. Eigentlich ist absolut alles vorhanden, um endlich wieder richtig Musik zu produzieren, aber... ICH KANN ES NICHT MEHR!!!

Ich habe keine Ahnung, woran es liegt. Mir fallen weder richtig coole Melodien ein bzw. wenn mir eine gute Melodie einfällt, dann weiß ich nicht, wie ich daraus einen wunderbaren Song erstellen soll. Es ist ganz, ganz schlimm für mich. Das belastet mich wirklich und ich habe keine Ahnung, woran es liegt. Nehmen wir mal ein paar Beispiele:

Ein anderes angefangenes Lied ist das hier:

Alles irgendwie solide, aber ich habe keine Ahnung, wie ich mit diesen Songs weiter kommen soll und das nervt mich. Das nervt mich so richtig.

Weiter

Musikproduktion ohne DAW

Ein heutiges Musikstudio besteht mindestens aus einem PC, einem Audiointerface, Kopfhörern und/oder Lautsprechern und einer digitalen Audio Workstation (DAW) wie zum Beispiel Renoise, Cubase, Reaper, FLStudio oder Ableton. Dieses Setup gilt als das Minimum, was man heute für die Musikproduktion benötigt. Aber früher wurde ja noch ohne DAW produziert, also müsste das heute doch auch noch gehen, oder?

Weiter

Endlich mal wieder ein neuer Song

Seit fast 10 Jahren habe ich kein komplettes Lied mehr gemacht. Das Ding hier geht zwar auch nur 2:50 Minuten, aber immerhin hat es mal wieder Ähnlichkeit mit einem Lied.

Weiter

VSTs in Linux - wie funktioniert Linux im Studio

Es gibt hier einen Artikel, der mittlerweile ein wenig veraltet ist, allerdings ist der Artikel noch immer gültig. Dennoch wollte ich den Artikel darüber, wie man Linux im Studio mit VST-Plugins nutzen kann, noch einmal neu schreiben.

Weiter